LUCKY LUKE 41 – Fingers Z 1+- Lo Hartog van Banda Morris delta EHAPA Comic — EUR 4
Typ: Angebot  |  Von: m. rothe  |  Ort dorsten-lembeck  |  Angebot vom: Dec 25, 2012 10:01 PM
Autoren: Lo Hartog van Banda (Autor) Morris (Zeichner)
Titel: LUCKY LUKE 41 – Fingers Z 1+--
Preis: 4,00 €
Seiten: 47 Gewicht: 210 g
Verlag: delta EHAPA-Verlag Ort: Stuttgart Erschienen: 1984 Einband: Pappe
Zustand: nahezu neuwertig
Kurzinfo: Titelseite minimalst berieben, sonst keinerlei Beeinträchtigungen. Beeinträchtigungen so gering, dass m.E. Wertung nahezu neuwertig gerechtfertigt.

Es gibt also keine losen Seiten oder Einband, keine Eselsohren, keine Risse, keine Kritzeleien, keine Flecken. Heft liegt flach, kein Lesewulst. Bindung fest, Farbe Titelseite leuchtend
Dargestelltes Bild ist Originalscan!

Meine Wertung Z 1+-

Ich lege Wert darauf, dass meine Beschreibungen nicht nur ausführlich, sondern auch zutreffend sind. Wertung nach Hethke-Katalog

(Wertungen nach Hethke-Katalog: 0= druckfrisch/ladenneu 1=einige Gebrauchsspuren 2 = deutliche Gebrauchsspuren 3=starke Gebrauchsspuren)

Über den Autor (Wikipedia)

Lodewijk (Lo) Hartog van Banda (* 4. November 1916 in Den Haag; † 2. Februar 2006 ebenda) war ein niederländischer Comicszenarist und Autor
In den 1980er Jahre schrieb er die Scripts für drei Lucky Luke-Alben, die als die Besten seit dem Tod des früheren Autoren Rene Goscinny gelten. In der 1983 erschienen Originalausgabe von Fingers tauschte Lucky Luke seine Zigarette gegen einen Grashalm, auf dem er herumkaute, und wurde so zum Nichtraucher.
.
Über den Zeichner (Wikipedia)

Morris (eigentlich: Maurice de Bévère) (* 1. Dezember 1923 in Kortrijk, Belgien; † 16. Juli 2001 in Brüssel) war der Zeichner und teilweise der Autor der Comic-Serie Lucky Luke.

Nach einer Zeichner-Ausbildung arbeitete Morris ab 1943 in einem Trickfilmstudio. 1945 wurde er von den Editions Dupuis, dem Herausgeber des Comic-Magazins Spirou, angestellt. Dort traf er mit Jijé, Franquin, Will, Eddy Paape und anderen bekannten Zeichnern zusammen.

Wegen seiner Vorliebe für die amerikanische Geschichte begann er mit der Arbeit an einem neuen Wildwest-Comic. Seine erste Lucky-Luke-Geschichte erschien 1946 im später sehr berühmten Almanach Spirou. Das erste eigentliche Album erschien 1949.

Nun folgte zusammen mit Franquin und Jijé ein sechsjähriger Studienaufenthalt in den USA. In New York lernte er den Franzosen René Goscinny kennen, der nach der Rückkehr nach Europa ab 1955 bis zu seinem Tod 1977 die Geschichten für Lucky Luke schrieb. Den eigentlichen Text schrieb allerdings immer noch Morris.

Verglichen mit anderen Comic-Serien sind bei Morris zwei Dinge speziell zu erwähnen:
• In seinen Comics gibt es wenig Wortspiele.
• Trotz Karikaturen und Übertreibungen sind seine Zeichnungen sehr realistisch. Landschaften, Hintergründe und Nebenfiguren existieren größtenteils wirklich(unter anderem Jesse James, Abraham Lincoln, Billy the Kid, Pinkerton u.s.w).
1988 wurde Morris mit einem Spezialpreis der WHO (Weltgesundheitsorganisation der UNO) ausgezeichnet, weil er seinem Cowboy Lucky Luke das Rauchen seit 1983 erfolgreich abgewöhnt hatte. 1993 gewann er den Grand Prix de la Ville d’Angoulême am Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême.

Er verstarb 2001 in seinem Haus in Brüssel.
Über die Serie (Wikipedia) Lucky Luke ist die Titelfigur einer seit 1946 erscheinenden belgischen Comic-Serie des Zeichners Morris. Lucky Luke ist mit mehr als 30 Millionen verkauften Alben in Deutschland die erfolgreichste Comic-Serie im Alben-Sektor nach Asterix.

Bis 1955 schrieb Morris die Geschichten noch selbst. Danach verfasste René Goscinny die Texte. Seit Goscinnys Tod 1977 wechseln die Autoren. Vor der Albenveröffentlichung erschien die Serie lange Zeit als Fortsetzungen im Magazin Spirou, danach vor allem in Pilote. Die erste deutsche Übersetzung erschien Ende 1958. Der letzte Lucky-Luke-Band von Morris erschien 2002, ein Jahr nach dessen Tod. Derzeit wird die Serie vom Team Achdé & Laurent Gerra gestaltet.

Abwicklung:

Wird seitens des Käufers der unversicherte Versand dadurch bestätigt, dass nicht durch Mitteilung per Email versicherter Versand angefordert wird, so trägt der Käufer das Versandrisiko!!

Beim Kauf mehrerer Artikel erfolgt zur Kostensenkung gemeinsamer Versand; bitte Zahlungshinweis abwarten, da durch Gewichtsüberschreitung veränderte Kosten möglich sind.

Unversicherter Versand (Büchersendung): 1,70 €
Versicherter Versand (Einschreiben): 4,25 €

Für Käufer aus der EU oder der Schweiz erfolgt ausschließlich versicherter Versand als eingeschriebene Büchersendung (5,55 €); bitte dazu meine Email abwarten. (eingeschriebene Büchersendung soweit mir bekannt nur ins Ausland möglich); auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch (Email) kann auch unversicherter Versand (3,50 €) erfolgen; Versandrisiko ist dann ausdrücklich vom Käufer zu übernehmen.

ACHTUNG ! Leider wird dieser Zusatz nötig! Ich bin kein Händler sondern eine Privatperson. Neues EU-Recht schreibt vor, dass auch Privatpersonen eine Garantie von einem Jahr und ein Umtauschrecht auf alle Produkte geben müssen, es sei denn, dass sie dies ausschließen. Die Angaben zu dieser Artikel-Beschreibung wurden von mir wahrheitsgemäß nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Ich gewähre KEINE Garantie und KEINE Gewährleistung und schließe ein Umtauschrecht aus. Mit Ihrer Gebotsabgabe erklären Sie sich mit diesen Vertragsbedingungen einverstanden. Ferner sind Sie im Gegensatz zum neuen Verbraucherschutzgesetz als Käufer ausdrücklich einverstanden, keinen Gebrauch vom neuen Garantie-Gesetz zu machen.


Inserent kontaktieren
Mein Name:
  Meine E-Mail
 
Nachricht
 
admin
RSS
powered by matterdaddy market
 
Impressum